schlafende_hunde_wecken

< zurück


 

INSTALLATION "ASCHLA, AUS 187 TEILEN - AUGUST 2020



Die Installation besteht aus insgesamt 187 einzelnen Teilen. Die Teile sind aus Bierfilzkarton, im Format 9,3 x 9,3 cm. Alle verwendeten Farben sind auf Acrylbasis und daher wasserbeständig und wischfest. Das Künstlerpaar SCHLAFENDEHUNDEWECKEN, Jasmin Polsini und Mynt ( Valentin Weilenmann ), verarbeiten darin die fast 17 Jährige Beziehung zu ihrer Mischlingshündin "Aschla", welche im Juli 2020 verstarb. Das Gesamtbild zeigt die Silhouette des schlafenden Hundes. Jedes Einzelteil ist individuell und intuitiv, von den beiden Künstlern gestaltet worden. Durch den Schaffensprozesses wurden spontane Erinnerungen und Emotionen auf den Teilen festgehalten und fragmentiert. Beim Verkauf der Einzelteile, sollen diese Fragmente in einem neuen Zusammenhang gesetzt werden und in das kollektive Gedächtnis eingehen.

Bild_

 

Ausgestellt im Rahmen der Performance "Kunst vom Fliessband"

Wo
Werkhalle 30A, Zürcherstrasse 30A, 8854 Siebnen

Wann
Samstag, 29. und Sonntag, 30. August 2020
Geöffnet von 10:00 bis 16:00 Uhr
(Arbeit am Fliessband von 10-12 und 14-16 Uhr)

Beteiligte Künstler
Chantal Hediger - Thomas Wüthrich - Abdul Rehmtulla - Irene Reichmuth - Arthur Fischer-Colbrie - Valentin Walter - Maria Brunold - Emmy Nussbaumer - Andrea Bürgler - Elisabeth Gnehm - schlafendehundewecken - Paul Malina - Jakob Waldesbühl - Irène Hänni - Jana Jaun - Emre Baykal - Urs Martin Traber - Eva Gratzl

Weitere Informationen auf www.schwyzkultur.ch

facebook fb_button