< zurück zu SCHLAFENDEHUNDEWECKEN


Bild: Behindert, ein Kunstprojekt von schlafendehundewecken, Jasmin Polsini und Mynt Valentin Weilenmann

 AKTUELL  ECKDATEN  DAS PROJEKT  FÖRDERUNG  ÜBER UNS



WAS IST "BEHINDERT"?

“Behindert” ist ein installatives Kunstprojekt von Jasmin Polsini und Valentin Weilenmann (Mynt) in der Akku Kunstkiste im Stadtpark Uster Zürich vom 20.6.24 bis 5.9.24.

Das Projekt thematisiert Behinderung in und durch die Gesellschaft aus der Sicht der beiden Kunstschaffenden. Jasmin Polsini ist selbst auf einen Rollstuhl angewiesen und ist von einer seltenen Erkrankung betroffen. Valentin Weilenmann (Mynt) ist ihr Lebenspartner seit vielen Jahren und hat ihren Weg von einer unsichtbaren Behinderung zu einer sichtbaren, hautnah mitbegleitet. Diese Erfahrungen, Erlebnisse und Überlegungen sind Bestandteil zweier mosaikartiger Bilder, welche insgesamt aus 924 Teilen bestehen. Sie bilden zum einen die aktuelle Situation von Menschen mit Behinderung, als auch eine mögliche inklusive Zukunft ab.

Das Ziel des Projektes ist, einen gedanklichen Raum zwischen Heute und dem Morgen zu öffnen und damit Inklusion konkret und vorstellbar werden zu lassen. Die Ausstellung ist dabei barrierefrei und kostenlos zu erleben.

WEITERE INFORMATIONEN ZUM PROJEKT FINDEN SIE IM DOSSIER ALS DOUWNLOAD, HIER.

facebook fb_button

AUDIO / VIDEO BESCHREIBUNG

Die Audiobeschreibung (Deutsch untertitelt) beschreibt das Projekt und eine Auswahl aus den 924 Teilen der beiden grossen Einzelbilder. Zuerst wird das Bild für die Gegenwart beschrieben und ab 13:17 das Bild für die Fiktion.

Redaktion und Videoschnitt: SCHLAFENDEHUNDEWECKEN
Sprecherin / Textentwicklung: Barbara Tellenbach
Adio Aufnahmeleitung / Tontechnik:
Sein GmbH - Raphael Bischofberger

zurück


AKTUELL

  • 20.06.2024, 19:00 Uhr, Vernissage im Stadtpark Uster, bei der Landihalle. Rückblich ansehen ---->

  • Mi. 24. 7. 2024, 18:00 - 20:00 Uhr - Künstler*innengespräch

  • Sa. 24. 8. 2024, 13:30 - 17:30 Uhr - Rollstuhlparkour im Stadtpark

  • So. 1. 9. 2024, 14:00 - 17:00 Uhr - Künstler*innengespräch


    20. 6. - 5. 9. 2024 ist das Projekt 24 x 7 kostenlos und barrierefrei zugänglich.

    Bild_



  • zurück


    ECKDATEN



    WANN:

    Die Installation "BEHINDERT" ist vom 20. 6. bis 5. 9. 2024 durchgehend barrierefrei zugänglich.

    WO:

    Stadtpark Uster ZH, bei der Landihalle
    Link zur Googlekarte

    ANREISE MIT ÖV:

    - Von Zürich mit S5, S9, S14, oder S15 richtung Uster, Rapperswil, Hinwil, Pfäffikon SZ nach Uster. Ab Uster ca. 8 Minuten Gehweg bis
    Stadtpark-Café, Landihallenweg >> zur Karte

    DIE ANGEGEBENE ZUGVERBINDUNGEN, DER BAHNHOF SOWIE DER WEG AN DEN VERANSTALTUNGSORT SIND MIT ROLLSTUHL BARRIEREFREI ZU ERREICHEN UND NUTZBAR.


    ANREISE MIT AUTO:

    - Bis Uster ZH auf A15 richtung Zürich oder Volketswil, Rapperswil.
    - Ab Uster Bahnhof richtung Greifensee 200 m auf der Bankstrasse dann links auf 120 m auf der Berchtoldstrasse und im Kreisverkehr 160m auf Berchtoldstrasse bleiben. Im Kreisverkehr dritte Ausfahrt Zürichstrasse Richtung Rapperswil nehmen, 220 m. Rechts abbiegen auf Landihallenweg


    DIE KUNSTSCHAFFENDEN:

    Das Künstlerpaar SCHLAFENDEHUNDEWECKEN, Jasmin Polsini und Valentin Weilenmann (Mynt) sind Initianten*innen und ausführende Künstler*innen.


    DIE AKKU KUNSTKISTE USTER:

    Ende 2023 wurden wir für das Stipendium der Kunstkiste ausgewählt woraus in der Folge dieses Projekt entstanden ist. Die «akku Kunstkiste» ist ein kleiner ( 10m2 ) mobiler Ausstellungsraum, der die Kunst in den öffentlichen Raum trägt. Die Kunstkiste wechselt pro Jahr vier Mal ihren Standort an prominenten Plätzen in Uster. Sie wird vom Verein «akku künstleratelier Uster» organisiert und verwaltet. Drei der vier jährlichen Ausstellungen werden von den beiden aktuellen sowie einem ehemaligen akku-Stipendiaten arrangiert, die vierte wird jeweils von einem Gast bestritten. Die Kunstkiste und die damit verbundene Öffentlichkeit sind integraler Bestandteil unseres Projekts, in dem es zu grossen Teilen um gesellschaftlich relevante Aspekte geht.



    zurück


    DAS PROJEKT

    Behindert, dieser Begriff steht in unserer Gesellschaft für «nicht voll leistungsfähig», «eingeschränkt» oder sogar «unfähig» zu sein.

    “Behindert” spricht dieses gesellschaftliche Tabu offen an. In unserer barrierefreien Installation thematisieren wir, was es heisst in unserer Gesellschaft als behindert zu gelten. Wir stellen den aktuellen Zustand einer Fiktion gegenüber, der Fiktion einer inklusiven Gesellschaft. Durch die Gegenüberstellung öffnen wir den gedanklichen Raum für das «Dazwischen». Wir laden ein, darüber nachzudenken, wie wir als Gesellschaft von diesem in den nächsten Zustand kommen können.

    Der Offspace ( Kunstraum der nicht ein Museumsraum oder Kunsthalle ist ) der Kunstkiste Uster dient uns dabei als ideales Vehikel. Der Standort ist inmitten der Gesellschaft, im Stadtpark Uster ZH. Die zwei einsehbaren Seiten der Kunstkiste werden von uns mit eigens gestalteten 9.3 × 9.3 cm kleinen Kacheln bespielt. Jede dieser Kacheln bearbeitet Fragmente der Thematik in bildnerischer oder textlicher Form. Zusammen ergeben sie zwei mosaikartige Gesamtbilder. Sie sind Resultat einer intensiven sechs monatigen künstlerischen Auseinandersetzung von Jasmin Polsinis mit ihrer eigenen Behinderung, sowie jene ihres langjährigen Lebenspartners, Mynt (Valentin Weilenmann).

    Dem Betrachter soll ein vielschichtiger Perspektivwechsel ermöglicht werden, der letztlich eine Basis für Inklusion sein kann. Wir wollen den diffusen Berührungsängsten einen Namen geben und sie benennen, als das was sie sind: Angst vor der eigenen Verletzlichkeit.

    Bild_


    BARRIEREFREIHEIT

    Ziel des Projekts ist es, ein inklusives Kunstwerk zu schaffen. Die “Kunstkiste” wird daher so gestaltet und positioniert,dass sie allen Menschen zugänglich ist. Auch sehbehinderte Menschen sollen via Audiobeschreibung Zugang erhalten.

    DETAILIERTE INFORMATIONEN ZUM PROJEKT ERHALTEN SIE HIER IM DAZUGEHÖRIGEN DOSSIER.



    zurück


    FÖRDERN - SELBST GÖNNER*IN WERDEN


    Ohne Förderbeiträge wären Kulturprojekte wie dieses nicht finanzierbar. Helfen auch Sie mit die Gesellschaft für inklusive Themen zu sensibilisieren und werden Sie Gönner dieses Kunstprojekts.

    50.- Einzahlungsschein herunterladen
    100.- Einzahlungsschein herunterladen
    Wahlbetrag Einzahlungsschein herunterladen


    Auf Wunsch erhalten Sie eine Steuernachweis für Ihre Gönnerschaft. Bitte folgen Sie dazu der Anleitung auf dem Einzahlungsschein.

    GÖNNER*INNEN PRINT

    Fotoausschnitt mit eigenem Smartphon, von einer der zwei Bilder schiessen und via QR-Code bei uns Bestellen. In wenigen Tage erhallten Sie ihren Bildauschnitt als hochwertigen Fine ArtPRINT, DIN A3, für 120.- zugeschickt. Damit wird ermöglicht dass das Projekt weitergeführt werden kann und über die Kunstkist Uster hinaus bestand hat.

    Link zum Google-Formular, hier.


    Bild_
Akku Künstleratelier Uster

Standortförderung Zürioberland Kultur

S.B.V

Ehlers Danlos Organisation Deutschland

B.K.Z

S.B.S.

Karina Sturm

Sein GmbH

Kasimir Mayer

    zurück


    ÜBER UNS

    Es ist uns wichtig, Themen künstlerisch zu bearbeiten, die uns nahe sind. Mindestens genauso wichtig ist uns die Ausdrucksform, in der wir das tun.

    Nur so nähern wir uns der Wahrhaftigkeit an, der wir uns verpflichtet fühlen. Auf diese Weise vermag Kunst zu berühren und etwas zu bewegen. Malen und zeichnen sind unsere Ausdrucksformen, die uns persönlich am nächsten sind. Stift und Pinsel sind intuitive Werkzeuge, welche uns als Künstlerpaar schon unser ganzes Leben begleiten und immer wieder von neuem inspirieren.

    MEHR ZU UNS UND UNSEREM WERDEGANG IM PROJEKTDOSSIER ODER AUF UNSERER HOMEPAGE. ODER AUCH IN DEN SOZIALEN MEDIEN.

    KONTAKT:
    info@schlafendehundewecken.ch

    Bleibe auf dem Laufenden und abonniere unseren sporadischen Newsletter.

    facebook fb_button


    Bild_

    zurück